tagespflege-header__2_.jpg Foto: A. Zelck / DRK e.V.
Fachstelle für pflegende AngehörigeTages-Pflege

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Alltagshilfen
  3. Tages-Pflege

Tages-Pflege

Die Tages-Pflege vom Deutschen Roten Kreuz

Zu Hause ist es am schönsten.
Aber manchmal muss man das eigene Haus verlassen.
Zum Beispiel wenn man alt ist oder Probleme hat.
Oder wenn man am Tag nicht allein zu Hause sein möchte.

Ansprechpartnerin

Fachstelle für pflegende Angehörige (1.OG, Raum 1.13)
Roswitha Meier
Klägerweg 9
92318 Neumarkt

09181 483-41

Bürozeiten:
Mo. u.  Do.: 8.00 – 16.00 Uhr
Mi.: 8.00- 12.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Werde ich pflegen, kann ich pflegen, muss ich pflegen?

Mit diesen Fragen müssen sich An- und Zugehörige irgendwann auseinandersetzen. Die Diagnose Demenz oder auch eine langsam entstehende bzw. plötzlich auftretende Hilfsbedürftigkeit bedeutet für viele Familien, dass sich die Alltagsstruktur stark verändern wir. Durch bestenfalls frühzeitige Information, Beratung (Leistungen der Pflegeversicherung, Demenz und andere kognitive Veränderungen, Weitervermittlung, Hinweis zu rechtlichen Angelegenheiten, Schwerbehindertenausweis, Pflegediagnosen, Landespflegegeld,…) und Unterstützung (Betreuungsgruppen, Alltagsbegleiter im häuslichen Umfeld, ambulante Pflege, Tagespflege, Kurzzeitpflege des BRK Kreisverbandes) begleiten wir sorgende An- und Zugehörige sowie Betroffene, um die Selbstständigkeit und Lebensqualität  der vertrauten Umgebung möglichst lange zu erhalten.

„Nur wenn es Ihnen gut geht, können Sie gut für jemanden sorgen!“

BRK Betreuungsgruppen

Betreuungsgruppen sind niedrigschwellige Betreuungsangebote, die vor einer Tagespflege ansetzen. Unter Leitung einer Fachkraft mit Unterstützung von ehrenamtlich geschulten Mitarbeiter*innen (Fachkräfte oder nach dem Schulungskonzept zur Erbringung von Leistungen gem. §45aSGB XI) kann ein Betreuungsschlüssel von mindestens 3:1 gewährleistet werden. Die stundenweise Betreuung bietet Entlastung und Freiräume für An- und Zugehörige. Ebenso können sich Kontakte zu anderen pflegenden Familien ergeben. Pflegende Angehörige dürfen erfahren, dass ihre Familienmitglieder auch außerhalb ihrer gewohnten Umgebung gut versorgt sind. Entlastung und Unterstützung darf und soll angenommen werden.

Die Teilnehmer der Gruppe erleben in einer wertschätzenden Atmosphäre und durch Aktivierung von Körper und Geist  schöne Stunden in Gemeinschaft.

Zur besseren Erreichbarkeit bieten wir einen kostenpflichtigen Fahrdienst zu den jeweiligen Gruppen an.

Bitte erkundigen Sie sich nach den aktuellen Gebühren, diese können bei Vorliegen eines Pflegegrades über den Entlastungsbetrag oder nach Rücksprache mit der Pflegekasse über Verhinderungspflege abgerechnet werden.

ab Winter/ Frühjahr 2023 ist eine weitere Gruppe in Berngau in Planung

 

BRK Gedächtnis-Fitness

Für Menschen mit beginnender oder ohne Demenz, für Senior*innen mit oder ohne Pflegegrad

Gedächtnis Fitness kann sich positiv auf das Auftreten und Fortschreiten von kognitiven Veränderungen auswirken und fördert und erhält die Fähigkeiten der Teilnehmer. In 90-minütiger Gemeinschaft machen Spiele, Lieder, Rätsel, Sprichwörter & Redewendungen, Erinnerungsarbeit und Beschäftigung mit jahreszeitbezogenen Themen doppelt Spaß.

Bewegungselemente fördern zusätzlich den Körper & Geist!

Wir achten auf ausreichende Trinkpausen, Getränke inklusive!

dienstags 15.00 Uhr - 16.30 Uhr BRK Neumarkt, Klägerweg 9, 92318 Neumarkt

 

BRK Aktivgruppe Mittendrin

Für Menschen mit Demenz oder Senior*innen mit Pflegegrad, um aktiv und mittendrin im Leben zu bleiben.

Möglicher Ablauf:

  • Einleitung zum Thema, oftmals nach dem Jahreskreis wie Winter, Fasching, Fastenzeit, Ostern, Frühling, Sommer, Urlaub, Erntedank, St. Martin, Advent, Weihnachten; aber auch allgemeine Themen wie Garten, Sport, Schule, Arbeit, Märchen, Berufe, Hausbau, Kinder, Hochzeit und viele mehr werden behandelt

Mit passenden Gegenständen und Bildern wird die Mitte dazu gestaltet, auch im Rahmen einer 10- Minuten Aktivierung

  • Motorische Aktivierung: Gymnastik mit Tüchern/ Bällen/ Hölzer/ Doppelklöppel, Sitztanz, Bewegungsgeschichten, kurze Spaziergänge, evtl. Meditation als Ausklang der motorischen Einheit
  • 10 Minuten Trinkpause (im Sommer auch zu Beginn)
  • Gedächtnisübungen: Sprichwörter & Redewendungen, Gedichte, Lieder, Rätsel, Wortschlangen, Mittelwörter, Erinnerungsarbeit, Biographiearbeit, Zeitungsartikel usw…
  • Gemeinsames Kaffee-/ Teetrinken und Kuchenessen zum sozialen Austausch, bei Möglichkeit wird Bezug genommen zum Thema, z.B. Krapfen an Fasching, Ostergebäck, Apfelkuchen an Erntedank, Maibowle im Mai, Erdbeerkuchen beim Thema Erdbeeren, Plätzchen und Lebkuchen zur Weihnachtszeit usw..  (Der Kuchen kann als Aktivierung auch mit der Gruppe gebacken werden)

Getränke und Kuchen inklusive!

Bei unseren Speisen und Getränken legen wir großen Wert auf Regionalität und saisonale Produkte.

  • Alltagspraktische Aktivierung: Kuchen/ Pfannkuchen/ Apfelküchle/ Waffeln backen oder Getränke (Maibowle, Früchtepunsch, Kräutertee) zubereiten; Spaziergang mit Betrachtung der Umgebung oder Natur oder Sammlung von Naturmaterialien; Spiele wie Mensch ärgere Dich nicht, Karten, Bingo, Wörterraten: „Haste Worte“, Basteln (Osternest, Adventskranz, Dekoration für den Gruppenraum) Kunstprojekte, Rhythmusinstrumente zur Liedbegleitung…..
  • Abschlussrunde mit Liedern aus den Liederheften und Abschlusslied „Auf Wiedersehen“
mittwochs 14.00 Uhr - 17.00 Uhr BRK Berching, Neumarkter Str. 12, 92334 Berching
donnerstags 14.00 Uhr - 17.00 Uhr BRK Neumarkt, Klägerweg 9, 92318 Neumarkt
     

 

BRK Alltagsbegleitung

Unsere ehrenamtlich geschulten Mitarbeiter*innen entlasten Sie stundenweise (ein- oder mehrmals in der Woche) zu Hause. Die Besuche können individuell oder wöchentlich an die Bedürfnisse der Familien angepasst werden.

Mögliche gemeinsame Aktivitäten sind: Spiele spielen; Zeitung gemeinsam lesen; Basteln; Handarbeiten; Begleitung zum Arzt, Einkauf, Friedhof; gemeinsam Essen zubereiten oder andere kleine Hilfen im Haushalt erledigen; Besuch eines Parks, Kaffees, usw…

Bei immobilen Personen ist auch nur eine Betreuung vor Ort möglich.

Die Abrechnung für Leistungen der Alltagsbegleiter*innen kann bei Vorliegen eines Pflegegrades über den Entlastungsbetrag, Verhinderungspflege oder auf Privatrechnung erfolgen.

Ehrenamtlicher geschulter BRK Helferkreis

Sie lieben die Arbeit mit Menschen? Sie wollen sich in der Betreuung von älteren, hilfsbedürftigen oder kognitiv veränderten Personen eingagieren? Sie wollen sich neben Ihrem Beruf/ Schule/ Ruhestand ehrenamtlich betätigen? Dann können Sie in unseren Betreuungsgruppen und/ oder als Alltagsbegleiter*in oder in TiPi (qualitätsgesicherte Tagesbetreuung in Privathaushalten) tätig werden.

Unser Ziel ist es, dass Betroffene so lange sie es wünschen in ihrem häuslichen Umfeld leben und alt werden dürfen, denn

„Einen alten Baum verpflanzt man nicht.“

Durch den demographischen Wandel wächst der Bedarf an Betreuung stetig. Wir bieten für Ihren Einsatz eine Aufwandsentschädigung, Helfer*innenschulung mit 40 UE (siehe Schulungskonzept Leistungen §45a SGBXI) sowie jährliche Fortbildungsmöglichkeiten.

 

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.